Systeme   |  Hydro-Niveauregulierung

Federungssystem der nächsten Generation bietet hohen Komfort bei niedrigen Kosten

Kosteneffizientes Niveauregulierungssystem, das es Automobilherstellern ermöglicht, die Niveauregulierungs-Vorteile einer Luftfederung mit deutlich weniger Komplexität und Kosten zu nutzen

Während die Luftfederung bei größeren Elektrofahrzeugen und Fahrzeugen der Oberklasse sehr beliebt ist, vermissen Modelle in kleineren Segmenten – einschließlich kompakter Elektrofahrzeuge – oft die Vorteile der Höhenverstellung und Niveauregulierung. Die Ingenieure von Vibracoustic haben ein kosteneffizientes und einfach zu implementierendes System entwickelt, das diese Funktionalität sowohl für die Vorder- als auch für die Hinterachse bietet. Mit der Hydro-Niveauregulierung kann eine Reihe von Funktionen in Volumenfahrzeuge integriert werden, darunter verbesserter Komfort und Anpassungsfähigkeit, Kühlung von Elektrobatterien und sichereres Be- und Entladen des Kofferraums. Sie kann auch zur Anpassung der Bodenfreiheit verwendet werden, um Bodenschwellen und Einfahrten optimal auszugleichen und die Aerodynamik bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn zu verbessern.

Unsere Hydro-Niveauregulierung ermöglicht es Automobilherstellern, ein- oder zweiachsige Systeme mit variabler Fahrzeughöhe zu deutlich geringeren Kosten in ihr Programm aufzunehmen. Unterstützt durch die strengen Entwicklungs- und Testverfahren eines weltweit führenden Anbieters von NVH- und Luftfedersystemen wurde diese neue Lösung für Langlebigkeit, Komfort und kosteneffektive Integration entwickelt.

Beim Einsatz in einer Hinterachsanwendung kann die Hydro-Niveauregulierung die Beladung des Kofferraums kompensieren, den Fahrkomfort verbessern und die Bodenfreiheit für voll beladene Fahrzeuge erhalten. Sie kann auch den Böschungswinkel für eine verbesserte Batteriekühlung von Elektrofahrzeugen anpassen oder eine bequemere Be- und Entladeposition ermöglichen. Bei Anwendung auf Vorder- und Hinterachse kann die Bodenfreiheit für Bodenwellen und Einfahrten angepasst oder das Fahrzeug bei hohen Geschwindigkeiten abgesenkt werden, um den Luftwiderstand zu verringern und die Reichweite zu erhöhen. Darüber hinaus kann es auch dazu beitragen, die Energieeffizienz von Elektrofahrzeugen zu erhöhen und damit ein kleineres Akkupaket bei gleichbleibender Reichweite zu ermöglichen.

Das Herzstück der Hydro-Niveauregulierung ist ein hydraulischer Aktuator, der auf der Luftfedertechnologie basiert und auf Vibracoustics fundiertem Wissen über Gummi-Metall-Komponenten aufbaut. Gesteuert wird das System von einer eigenen elektronischen Steuereinheit (ECU) mit einer von Vibracoustic entwickelten Software. Es enthält Höhensensoren und ein Powerpack (Pumpe, Tank, Ventile) und bietet eine Nivelliergeschwindigkeit von 10 mm pro Sekunde bei Anwendungen an einer Achse und funktioniert bei stehendem Fahrzeug.

Als Federungssystem der nächsten Generation wurde der Prototyp des Niveauregulierungssystems gründlich auf Haltbarkeit und Funktionalität getestet und in ein beliebtes europäisches C-Segment-Fahrzeug mit insgesamt 40 mm Verstellweg an jedem Rad eingebaut. Es zeigte sich, dass das System bei niedrigen Frequenzen von bis zu 15 Hz große Komfortverbesserungen bietet, da es die von der Straße verursachten Anregungen deutlich reduziert.