NVH-Lösungen von einem vertrauenswürdigen, zuverlässigen Partner

Pkw Produkte

Wir arbeiten mit allen großen Herstellern von Leichtfahrzeugen zusammen, um aktuelle und zukünftige Herausforderungen im Bereich Geräusche, Schwingungen und Rauigkeit (NVH) zu identifizieren und zu lösen. Unsere Produkte reduzieren Geräusche und Vibrationen, die vom Antrieb, vom Motor und vom Antriebsstrang sowie von der Fahrbahnoberfläche in das Chassis übertragen werden.

mehr

Unsere Antriebsstranglösungen spielen eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung von motorinduzierten Vibrationen, unabhängig vom Antriebskonzept. Unser Portfolio umfasst Antriebs-, Motor- und Getriebelager, Antriebswellendämpfer, Auspuffhalterungen, Mittellagerstützen, Torsionsschwingungsdämpfer und Riemenscheiben für ein reibungsloses, leises und sicheres Fahrgefühl.

Unsere Fahrwerkslösungen haben entscheidenden Einfluss auf Fahrverhalten, Dynamik und Komfort. Das Fahrwerk muss im Handumdrehen die Kraft auf die Straße übertragen, das Fahrzeug abstützen und dämpfen, es auf Kurs halten und zum sicheren Halt bringen. Unser Portfolio umfasst Luftfedern, Fahrwerke, Hilfsrahmen- und Aufsatzlager, Gleitlager, mikrozelluläre Urethan-Komponenten sowie Isolatoren und Dämpfer.

Antriebswellenlager, Entkopplungen & Tilger | Antriebsstrang

Antriebswellenlager, Entkopplungen und Dämpfer lösen schwingungstechnische Herausforderungen, die sich aus den Drehmomentschwankungen und Eigenfrequenzen der Antriebswelle bei Fahrzeugen mit Heck- und Allradantrieb ergeben, bei denen die Antriebskraft auf die Hinterachse übertragen werden muss. Rotationsdämpfer, elastische Entkopplungselemente und Zentrierhülsen helfen, unerwünschten Geräuschen und Vibrationen der Antriebswelle entgegenzuwirken.

mehr


Das Vibracoustic Produktportfolio umfasst elastische Entkopplungselemente wie die NRG-Disc (New Rubber Generation Disc) oder die Tube-in-Tube Gelenkwelle. Sie übertragen die Antriebskräfte sanft auf die Hinterachse und reduzieren Schwingungen, die sich aus den Drehmomentschwankungen und Eigenfrequenzen der Antriebswelle ergeben.

Neben elastischen Entkopplungselementen können Rotationstilger eingesetzt werden, um gezielt systembedingte Resonanzeffekte der Antriebswelle effektiv zu mindern.

Zentrierhülsen, sphärische Zentrierhülsen und Kardanwellenlager helfen, die Antriebswelle zu zentrieren und ermöglichen flexible Bewegungen der Antriebswelle unter ständiger Belastung mit hohen Drehzahlen.

Darüber hinaus tragen Entkopplungen und Tilger, die bereits in der frühen Entwicklungsphase als Abstimmungselemente eingesetzt werden, dazu bei, das Strukturverhalten von Fahrzeugkomponenten zu verbessern und Gewicht zu sparen.

Faden­armierte Gummi-Gelenk­scheiben „NRG-Disc“

Reduzieren der Auswirkungen von unerwünschten Drehschwingungen und hochfrequenten Geräuschen sowie Bereitstellen einer starken und kompakten Antriebswellenentkopplung

Gelenkwellen­tilger

Reduzieren oder beseitigen von Drehschwingungen und Eigenfrequenzen an der Antriebswelle

Sphärische Zentrier­hülsen

Ausrichten des Getriebes und der Antriebswelle und Ermöglichen hoher Kardanwinkel durch eine sphärische Elastomerkontur

Fahrwerklager

Dutzende von Fahrwerklagern beeinflussen Vibrationen, die von der Fahrbahnoberfläche in das Chassis des Fahrzeugs übertragen werden. Fahrwerklager sind kleine, aber wichtige Komponenten, die das Fahrverhalten und die Stabilität verbessern und unerwünschte Vibrationen reduzieren.

mehr


Alle Lager sind so konzipiert, dass sie Belastungen, die durch Anregungen der Fahrbahnoberfläche und Bewegungen der Karosserie entstehen, aus mehreren Richtungen aufnehmen. Die richtig abgestimmte Steifigkeit und Dämpfung der Lager ist unerlässlich, um die Straßenlage, das Fahrverhalten und das Lenkverhalten des Fahrzeugs zu optimieren. Deshalb müssen die Lager exakt auf das gesamte Aufhängungssystem abgestimmt sein.

Geringfügige Vibrationen erzeugen ein unangenehmes Fahrgefühl - schwere können zu Lenkungsstörungen und Körpervibrationen führen, die ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen. Um Vibrationen zu reduzieren, sind in den Fahrzeugen eine Reihe von Fahrwerklagern verbaut, z.B. für die Querlenker, Hilfsrahmen, Federbeine und Stabilisatoren.

Das Produktportfolio reicht von konventionellen, Hydro- und DualRubber-Fahrwerklagern über Lenksäulenbuchsen und Hilfsrahmenlager bis hin zu konventionellen und gewichtsoptimierten Stützlagern.

DualRubber-Lager

Gleichzeitiges Bereitstellen einer niedrigen Dämpfung in vertikaler und einer hohen Dämpfung in horizontaler Richtung

Federbein­stützlager aus Kunststoff

Minimieren der Fahrbahnanregung und Gewichtsreduzierung

Hilfsrahmen­lager

Isolieren hochfrequenter Schwingungen und Geräusche von der Straße und von Nebenaggregaten

Isolatoren & Tilger | Fahrwerk

Isolatoren und Schwingungstilger sind ideal, um eine Vielzahl von schwingungstechnischen Herausforderungen zu lösen, die von der Straße in das Fahrwerk übertragen werden. Lineardämpfer sind ein strategisches Konstruktionselement, um unerwünschten Geräuschen und Vibrationen entgegenzuwirken – insbesondere in Leichtbaukonstruktionen.

mehr


Schwingungstilger eignen sich für den Einsatz in Anwendungen, in denen Schwingungen mit entgegengesetzten Trägheitskräften ausgeglichen werden müssen. In diesen Konfigurationen wirkt ein zusätzliches Feder-Masse-System mit der gleichen Frequenz, aber entgegengesetzter Amplitude auf die schwingende Struktur ein und eliminiert deren Schwingungen effektiv. Die Funktionsweise von Schwingungstilgern ermöglicht den Einsatz in den unterschiedlichsten Szenarien: Getriebe, Lenkräder und sogar ganze Cabrios sind nur einige der Einsatzgebiete für dieses unverzichtbare System zur Vermeidung von Geräuschen und Schwingungen.

Aktive Schwingungstilger sind eine weitere Möglichkeit, den Komfort noch weiter zu verbessern. Sie verwenden einen Sensor, der auf der schwingenden Struktur angebracht ist, und eine elektronische Steuereinheit, die ein elektromagnetisches System ansteuert, das in der Lage ist, die Schwungmasse zu beschleunigen. So sind aktive Schwingungstilger nicht nur platzsparender und leichter als herkömmliche Dämpfer, sondern können auch an Variablen wie Mehrbeladung, Fahrbahnanregung und Temperatur angepasst werden.

Bremstilger

Dämpfen niederfrequenter Heul- und Quietschgeräusche der Bremse

Schwingung­stilger

Reduzieren von Schwingungen durch gegenläufige Trägheitskräfte und hochflexibles Design

Sitztilger

Reduzieren der Sitzschwingungen durch gegenläufige Trägheitskräfte

Luftfedern

Luftfedern halten das Fahrzeug auf einem konstanten Niveau, unabhängig davon, wie schwer es beladen ist. Sie ermöglichen es, das Fahrzeug bei hohen Geschwindigkeiten abzusenken, um die Aerodynamik und damit die Reichweite zu verbessern. Luftfedern können auch den Luftstrom unter dem Fahrzeug für die passive Batteriekühlung in Elektrofahrzeugen optimieren. Sie schützen die Batterien bei schlechten Straßenverhältnissen und sichern immer eine minimale Bodenfreiheit. Darüber hinaus können umschaltbare Luftfedern verschiedene Steifigkeitsgrade darstellen, die einen schnellen Übergang zwischen einer straffen Federung für ein sicheres Fahrverhalten und einer komfortableren Einstellung für lange Reisen ermöglichen.

mehr


Vibracoustic liefert Luftfedern für mehr als die Hälfte aller PKW mit Luftfedersystemen und ist damit einer der weltweit führenden Luftfederhersteller.

Unsere Produkte und Technologien können einzeln oder als Einheit mit dem Stoßdämpfer geliefert werden. Das Vibracoustic-Portfolio reicht von Vorder- und Hinterachsluftfedern bis zu schaltbaren Mehrkammer-Luftfedern. Unser umfassendes Luftfeder-Know-how macht uns zu einem zuverlässigen und vertrauenswürdigen Komponenten- und Modullieferanten für Luftfederanwendungen aller Art.

Das Schlüsselelement bei PKW-Luftfedern sind die Gummibälge. Diese bestimmen im Wesentlichen die Komfort- und Lebensdauereigenschaften. Vibracoustic bietet drei verschiedene Arten von Bälgen an, die sich in der Struktur ihrer eingearbeiteten Verstärkungsfäden unterscheiden: Axial-, Kreuzlagen- und ZAX-Bälge.

Im Axialbalg laufen die im Elastomer eingearbeiteten Fasern axial zur Ablenkungsrichtung. Der Kreuzlagenbalg besteht aus zwei Schichten von Verstärkungselementen, die in einem Winkel zueinander angeordnet sind. Im Gegensatz zu einem Gewebe sind diese Elemente nicht miteinander verbunden. Der Kreuzlagenaxialbalg oder ZAX-Balg kombiniert die hohe Torsionsentkopplung eines Axialbalgs mit der Formstabilität eines Kreuzlagenbalgs.

Luftfedern mit Axialbalg

Optimaler Komfort bei sehr geringer Reibung

Luftfedern mit ZAX-Balg

Kombination aus guter Torsionsentkopplung und Dimensionsstabilität

Schaltbare Dreikammer-Luftfedern

Lösung des Zielkonfliktes zwischen Komfort und guter Fahrdynamik

MCU-Komponenten

Komponenten aus mikrozellulärem Polyurethan (MCU) kombinieren maximale Leistung, hohen Komfort und Vielseitigkeit mit geringem Gewicht. Das Material bietet eine hervorragende Abrieb-, Reiß- und Chemikalienbeständigkeit sowie eine hohe Zugfestigkeit und einen niedrigen Kompressionssatz. MCU-Komponenten werden für Anschlagpuffer, Zusatzfedern, Federtellerauflagen, Federbeinstützlager und Kabinenlager verwendet.

mehr


Die Automobilindustrie muss der steigenden Nachfrage nach leichteren Fahrzeugen gerecht werden und gleichzeitig neue Komponenten wie Hybridantriebe integrieren. Dadurch verringert sich der verfügbare Platz für die Feder- und Isolationselemente eines Fahrzeugs. Die Ingenieure von Vibracoustic arbeiten eng mit den Fahrzeugherstellern zusammen, um eine vollständige Palette von Materialien zu liefern, die maximale Leistung auf engstem Raum kombinieren.

MCU hilft, diese Anforderungen zu erfüllen. Ähnlich wie ein Schwamm absorbiert MCU Energie und isoliert Geräusche, ist aber stark genug, um das Gewicht eines ganzen Fahrzeugs zu tragen. MCU-Komponenten bieten zudem eine geringe Masse, progressive Steifigkeit und ein ausgezeichnetes Langzeitverhalten gegenüber Kälte, Hitze und anderen Umgebungseinflüssen.

Vibracoustic verfügt über eine Vielzahl von Material- und Designoptionen, darunter die Montage mit Staubschutzabdeckungen und Begrenzungsbehältern oder als Teil kompletter Komponenten wie Stützlager und Luftfedern.

MCU-Federbein­stütz­lager

Isolieren von Straßengeräuschen und effektivere Reaktion auf Stoßbelastungen mit hoher Amplitudendämpfung und langem linearem Frequenzgang

MCU-Feder­elemente

Aktivieren der Fahrwerksabstimmung, Energieabsorption bei unregelmäßiger Fahrbahnoberfläche und Unterstützen des Handlings

MCU-Kabinen­lager

Positionieren und Isolieren der Fahrzeugkarosserie vom Rahmen bei gleichzeitiger Verbesserung des Fahrkomforts und der Fahreigenschaften

Motorlager

Motorlager tragen die statischen und dynamischen Lasten des Motors über die gesamte Lebensdauer und sind auch ein wichtiger Faktor für die Schwingungsisolierung von niedrigen bis hohen Frequenzen. Verkleinerte und mit Turbolader ausgestattete Motoren entsprechen dem neuesten Stand der Technik, um den Kraftstoffverbrauch zu senken, führen aber zu hohen Vibrationen.

mehr


Motor- und Getriebelager bestehen aus einem Motor- oder Getriebetragarm, einem Isolationselement und einem karosserieseitigen Verbindungselement. Das entscheidende Element ist die Gummifeder, die Vibrationen dämpft, Antriebsmomente unterstützt und beim Anfahren Geräusche isoliert. Die Motorhalterung verhindert dröhnende Geräusche und Lastwechselstöße. Schwingungen von Karosserie und Antriebsstrang werden durch ein hydraulisches Dämpfungssystem verbessert. Motorlager isolieren effektiv Motorschwingungen und dämpfen Fahrbahnanregungen, um ein komfortables Fahrerlebnis zu gewährleisten.

Das Portfolio reicht von konventionellen Gummi- und Hydro-Motorlagern über elektrisch oder pneumatisch schaltbare Lager bis hin zu Getriebelagern und Drehmomentstützen.

Aktive hydraulische Motorlager

Neutralisiert eingehende Vibrationen und reduziert Störgeräusch um bis zu 20dB

Leichtbau-Motorlager aus Kunststoff

Ermöglichen erhebliche Gewichtseinsparungen, ohne die Leistung zu beeinträchtigen

Quiettype-Lager

Reduzieren des Geräuschs von Elektromotoren in einem breiten und konfigurierbaren Frequenzbereich

Torsionsschwingungsdämpfer

Torsionsschwingungsdämpfer absorbieren Drehschwingungen in Verbrennungsmotoren. Die Dämpfer sind besonders effektiv in Verbindung mit entkoppelten Riemenscheiben, die Kurbelwellenunregelmäßigkeiten von dem Zahnriementrieb und den Hilfsaggregaten fernhalten. In kraftstoffsparenden Start-Stopp-Systemen eliminieren sie die Auswirkungen eines Motors, der kontinuierlich startet und stoppt. Mit einer zusätzlichen Einweg-Kupplung können sie weitere Einsparungen bei Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen ermöglichen.

mehr


Pkw-Hersteller stehen zunehmend vor der Herausforderung, Komponenten zu verkleinern, um die ehrgeizigen globalen Ziele für Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen zu erreichen. Das Ergebnis sind kleinere Motoren mit weniger Zylindern, die eine geringere Leistung ausgleichen, indem sie einen höheren Druck aufbauen und so eine effizientere Verbrennung ermöglichen. Dadurch werden allerdings stärkere Vibrationen in der Kurbelwelle erzeugt. Torsionsschwingungsdämpfer kompensieren Drehschwingungen im Motor und halten die Unregelmäßigkeiten der Kurbelwelle vom Zahnriementrieb fern und sorgen so für eine optimale Lebensdauer.

Torsionsschwingungsdämpfer werden in einer Vielzahl von Prozessen und Werkstoffen angeboten – von eingepressten, drehmomentstarken, vulkanisierten und Fluid-Torsionsschwingungsdämpfern über entkoppelte Riemenscheiben mit Freilauf bis hin zu Kettenraddämpfern.

Fluid-Torsions­schwingungs­dämpfer

Entwickelt für Anwendungen, bei denen Belastungen, Dämpfung und thermische Belastbarkeit hoch sind

Freilauf-Entkoppelte Riemen­scheiben

Kombination einer entkoppelten Riemenscheibe mit einer Freilauffunktion

Kettenrad­dämpfer

Deutliches Reduzieren der Geräusch- und Schwingungsamplituden des Kettentriebs