TrelleborgVibracoustic wächst weiter in China

Darmstadt/Yantai, 6. November 2014 | Heute eröffnete TrelleborgVibracoustic, der weltweit führende Anbieter von schwingungstechnischen Lösungen für die Automobilindustrie, sein erweitertes Werk in Yantai, China. Durch die Verdoppelung seiner Produktionskapazität in Yantai (Provinz Shandong) kann das Unternehmen die Bedürfnisse des schnell wachsenden chinesischen Marktes noch besser erfüllen.




Die Gesamtinvestition von TrelleborgVibracoustic in Gebäude, Einrichtungen und Maschinen für die 8.000 m² große erweiterte Produktionsfläche beträgt 200 Mio. Yuan (25 Mio. EUR). Neben Fahrwerklagern und Luftfedern für Nutzfahrzeuge produzieren die 380 Mitarbeiter des Standorts jetzt auch Motorlager und Torsionsschwingungsdämpfer für lokale und globale OEM und Tier-One-Lieferanten. Der Standort Yantai beherbergt derzeit auf einer Fläche von über 16.000 m² F&E-Einrichtungen für Werkzeug- und Verfahrensentwicklung sowie Produktions- und Montagebereiche.

„Da wir für das nächste Jahr in Yantai mit einer Umsatzsteigerung von fast 40 Prozent rechnen und in Zukunft auch für China solide zweistellige Wachstumsraten erwarten, erweitern wir unsere lokalen Kapazitäten laufend. Mit unseren neuen, hochmodernen Produktionseinheiten und unseren gut ausgebildeten Mitarbeiter in Yantai verfügen wir nunmehr über eine breitere Basis, um unsere lokalen und globalen Kunden in China noch besser zu betreuen“, sagte Hans-Jürgen Goslar, CEO von TrelleborgVibracoustic, bei der Eröffnungsfeier.

„Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden, dem General-unternehmer und den Lieferanten ist es uns gelungen, den Bauprozess zu beschleunigen und unsere Werkserweiterung schneller fertigzustellen als geplant. So konnten wir die Produktion in ‚Yantai II‘ rasch aufnehmen“, sagte Dr. Matthias Sckuhr, bei TrelleborgVibracoustic verantwortlich für das Geschäft in China/Asia-Pacific. „Besonders wichtig ist der ausgezeichnete Talentepool, der uns in der Region zur Verfügung steht. Er ermöglicht es uns, unsere qualifizierte Belegschaft noch weiter auszubauen“, fügte er hinzu.

Neben Yantai verfügt TrelleborgVibracoustic auch über einen Standort in Wuxi (Provinz Jiangsu), der das F&E-Zentrum für die Region Asia-Pacific beherbergt. Dieses Werk stellt mit rund 1.000 Mitarbeitern Fahrwerk- und Motorlager sowie Isolatoren und Tilger her. Insgesamt bereitet sich TrelleborgVibracoustic auf zusätzliches Wachstum in China vor.

Die chinesische Automobilindustrie wächst weiterhin überdurchschnittlich. Mit ca. 20 Mio. produzierten Einheiten im Jahr 2013 ist China der mit Abstand größte Fahrzeugproduzent der Welt. Bis 2018 wird ein Produktionsanstieg auf über 30 Millionen Fahrzeuge erwartet.

TrelleborgVibracoustic ist der führende Anbieter schwingungstechnischer Lösungen für die globale Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie. Das 2012 als Joint Venture von Freudenberg und Trelleborg gegründete Unternehmen erzielte 2013 einen Umsatz von rund 1,7 Milliarden Euro. Mit seinen rund 10.000 Mitarbeitern an 39 Standorten in 19 Ländern entwickelt und fertigt TrelleborgVibracoustic Antriebs- und Fahrwerkkomponenten, die Schwingungen und Geräusche reduzieren.